FANDOM


Al-Gear ist ein Rapper aus Düsseldorf und steht beim Label Milfhunter unter Vertrag.

Al-Gear
Al-gear-da-vinci-code-reloaded

Name:

Abdelkader Zorgani

Geburtsjahr:

Keine Infos

Wohnort:

Düsseldorf

Rappt seit:

2008

Label:

Milfhunter

Karriere Bearbeiten

Al-Gear trat erstmals 2008 mit einem Gastbeitrag auf dem Debütalbum Asphalt Massaka des Düsseldorfer Rappers Farid Bang in Erscheinung. Auch auf dessen zweitem Album Asphalt Massaka 2, das 2010 erschien, ist Al-Gear mit zwei Gastauftritten vertreten. Im Jahr 2011 veröffentlichte der Rapper ein Video zum Lied Miststück, das eine Parodie des Songs Dreckstück von Bushido und Fler ist und mehr als vier Millionen Aufrufe bei YouTube erreichte. Nach Zusammenarbeiten mit den Rappern Eko Fresh und Baba Saad erschien am 9. November 2012 Al-Gears erstes Soloalbum Kein Feat. für Spastis, das keine Gastbeiträge anderer Künstler enthält und eine Woche lang Platz 52 der deutschen Charts belegte.

Nach Veröffentlichung seines Debütalbums über das Label MediaWiki:Badtitletext kam es zu Streitigkeiten zwischen Al-Gear und der Labelleitung, in deren Verlauf der Rapper das Label 2013 verließ.Anfang 2014 gründete Al-Gear sein eigenes Label Milfhunter Records und nahm bald darauf den Rapper Capkekz als ersten Künstler unter Vertrag.

Am 23. Mai 2014 erschien Al-Gears zweites Soloalbum Wieder mal angeklagt, das Platz 8 in den deutschen Charts erreichte.

Diskografie Bearbeiten

Alben

  • 2012: Kein Feat. für Spastis
  • 2014: Wieder mal angeklagt

Gastbeiträge

  • 2008: Jüngste Tag auf Asphalt Massaka von Farid Bang
  • 2010: Gangbanger und Klick Klick Boom auf Asphalt Massaka 2 von Farid Bang
  • 2011: Totschläger auf The Big Branx Theory von Various Artists
  • 2011: Bulletproof auf Freezy Bumaye 2.0 - Es war alles meine Idee von Eko Fresh
  • 2012: Converse Musik (Remix) auf Der letzte Tag deines Lebens (iTunes-Bonustrack) von Farid Bang
  • 2015: Banger Imperium auf Asphalt Massaka 3 (Bonustrack) von Farid Bang
  • 2015: AMG auf J.G.U.D.Z.S. – Jung genug um drauf zu scheissen von Kay One

Musikvideos

  • 2011: Miststück
  • 2011: Milfhunter/Mach nicht diese
  • 2012: Alltag
  • 2012: Düsseldorf
  • 2012: Von Anfang bis Ende
  • 2012: Integration
  • 2012: Chabos wissen wer der Babo ist (Remix) (mit Haftbefehl und anderen)
  • 2013: Weißt du was ich meine (mit Mosh36)
  • 2014: Jeder kriegt was er verdient
  • 2014: Intro (Wieder mal angeklagt)
  • 2014: Multikriminell (mit Mosh36)
  • 2014: Kriminell und asozial (mit Kollegah)
  • 2015: AMG (mit Kay One)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki