FANDOM


Ali As ist ein deutscher Rapper aus München.

Ali As
Ali-As.jpg

Name:

Zulfiqar Ali Chaudhry

Geburtsjahr:

15. Juli 1979

Wohnort:

München

Label:

Deluxe Records

Rappt seit:

2001

Karriere Bearbeiten

Im Alter von fünfzehn Jahren begann der spätere Rapper erstmals Musik zu machen. Er beteiligte sich dabei zunächst in der Gruppe Artzone. 1999 folgten erste Auftritte im Flavaclub in München, wo Chaudrhy sogenannte Freestyles vortrug. 2001 veröffentlichte der Münchener zusammen mit Passt Shawn unter dem Gruppennamen Buff-A-Lot & Passt Shawn die EP Bös witzisch. Ein Jahr später folgte Southern Comfort, ein Album, das Chaudhry mit seiner Gruppe Monaco Lightz, die aus ihm, Weeh 78 und Passt Shawn besteht, aufgenommen hatte.

Die Mitglieder der Gruppe Monaco Lightz beendeten ihre Zusammenarbeit in den folgenden Jahren und Ali As begann als Solokünstler weiter zu arbeiten. Der Rapper veröffentlichte zunächst die Mixtapes A$talavista, Baby! und Ich bin ein Star, holt mich hier raus!. 2006 wurde er von Samy Deluxe auf dem Musiklabel Deluxe Records unter Vertrag genommen. Neben seiner Solokarriere ist Ali As Teil der Formation Der neue Süden. Mit dieser veröffentlichte er 2007 das Mixtape Xklusiv 2 – Der neue Süden. 2007 erschien das Mixtape Wie baut man eine Bombe als erste Veröffentlichung über Deluxe Records. Der Tonträger stellt den ersten Teil der sogenannten „Bomben“-Trilogie dar. Am 16. Mai 2008 wurde das Mixtape Der Countdown läuft als zweiter Teil veröffentlicht.

Im August 2008 wirkte Ali As neben Bintia und Xatar als sogenannter „Rapcoach“ bei der RTL-2-Show Der Bluff mit. Darin sollte der Rapper einen Literaturstudenten in die Rolle eines glaubwürdigen Gangsterrappers bringen. Die Medienresonanz auf die Fernsehsendung fiel sehr negativ aus.

Am 17. Oktober sollte das erste Album des Rappers erscheinen. Dieses wurde kurzfristig verschoben und stattdessen eine EP mit dem Titel Wer am 17.10. releast ist doof kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Album wurde schließlich am 24. Oktober 2008 unter dem Titel Bombe veröffentlicht und enthält Gastbeiträge von Emory und Samy Deluxe. Die erste Single Ich bin ein Star, holt mich hier raus! erschien am 3. Oktober als „Digital Release“.

Am 19. Dezember 2008 wurde mit Liebling, ich habe das Label geschrumpft ein Sampler des Labels Deluxe Records veröffentlicht. Zu dem Titel Es war einmal von Ali As entstand ein Video. 2009 spielte Ali As eine Rolle in dem Film Nanga Parbat, in dem die Sigi-Löw-Gedächtnisexpedition zum Nanga Parbat thematisiert wird.

Im Dezember 2010 veröffentlichte Ali As den Song Der Verweis, der sich gegen Casper richtet.

Seit Januar 2012 ist Ali As Mitglied in der Crossover-Band Kellerkommando, die traditionelle Volksmusik mit Rap-Elementen und weiteren Stilmitteln verbindet.

Am 9. Januar 2015 erschien sein zweites Soloalbum Amnesia, das auf Platz 17 der deutschen Albumcharts einstieg, was die erste Chartplatzierung für Ali As als Solokünstler bedeutet.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2008: Bombe
  • 2015: Amnesia
  • 2016: Euphoria

EPs Bearbeiten

  • 2013: EMWIMO (Ey Mann, wo ist mein Output)
  • 2014: FreeAli EP
  • 2015: Amnesia 2.0

Mixtapes Bearbeiten

  • 2001: Bös witzisch (EP als Buff-A-Lot & Passt Shawn)
  • 2002: Southern Comfort (als Monaco Lightz)
  • 2004: A$talavista, Baby!
  • 2005: Ich bin ein Star, holt mich hier raus!
  • 2007: Xklusiv 2 – Der neue Süden (Xklusiv Mixtapes)
  • 2007: Wie baut man eine Bombe?
  • 2008: Der Countdown läuft
  • 2012: 1000 Bars (Mixtape zusammen mit Pretty Mo als Baåder Meinhøf)

Sonstige Bearbeiten

  • 2007: Fick was du denkst (Video)
  • 2007: Herzlichen Glückwunsch (mit Semi B, Pretty Mo und Grosses K als Der Neue Süden) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #73)
  • 2007: DLX (Juice Exclusive! auf Juice-CD #75)
  • 2007: Weihnachten steht vor der Tür (mit Pretty Mo) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #81)
  • 2007: Zoom Zoom Zoom (Video)
  • 2008: Der Countdown läuft (mit Tai Jason) (Video)
  • 2008: Die Bombe ist da! (Juice Exclusive! auf Juice-CD #90)
  • 2008: Ich Bin Ein Star, Holt Mich Hier Raus (Video)
  • 2008: Wer am 17.10. releast ist doof (Online-EP)
  • 2008: Weil es Zeit ist jetzt (Sorry Remix) (mit Samy Deluxe und Tua) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #93)
  • 2008: Es war einmal (Video)
  • 2008: Liebling, ich habe das Label geschrumpft (Sampler von Deluxe Records mit Samy Deluxe und Tua)
  • 2009: Knock, knock, wir sind da (mit Grosses K, Semi B und Pretty Mo) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #101)
  • 2009: Pianoman (Exclusive Juice Remix) (mit Monroe) (Juice Exclusive! auf Juice-CD #104)
  • 2009: Nie genug (Samy Deluxe feat. Ali As auf Der letzte Tanz)
  • 2010: Der Verweis (Titel gegen Casper)
  • 2010: Ich kann nur gewinnen (Eko Fresh feat. Ado Kojo, Ali As, Money Boy, Pretty Mo & Sentence auf Freezy Bumaye 1.0)
  • 2011: Ich gebe kein' Fick (Hakan Abi feat. Ali As, Eko Fresh & Prodycem auf The Big Branx Theory)
  • 2012: Klassentreffen (Eko Fresh feat. Ali As, MoTrip, Pappa Landliebe, Pillath, Sentence & Toni der Assi auf Ek to the roots)
  • 2013: Dunnerkeil (mit Kellerkommando)
  • 2013: Gangsta Squad (Eko Fresh feat. Ali As, Jeyz, MoTrip, Shindy & Tatwaffe auf Eksodus (Deluxe Edition))
  • 2013: Hypochondria (Samy Deluxe feat. Ali As auf Perlen vor die Säue)
  • 2014: Könige ohne Krone (Various Artists feat. Absztrakkt, Akte One, Ali As, Al Kareem, u.v.m. auf Embassy of Music)
  • 2014: Yair (Juice Exclusive! auf Juice-CD #125)
  • 2014: Intro (Felix Krull feat. Ali As auf Xanadu)
  • 2014: Dr. Cooper (Allstar Remix) (Megaloh feat. Abdi, Afrob, Ali As, u.v.m. auf Dr. Cooper Remix EP)
  • 2014: Leko Mio (Eko Fresh feat. Ali As, Blumio, Brutos Brutaloz, B-Tight, u.v.m. auf Deutscher Traum)
  • 2014: Blokkhaus Allstars (Blokkmonsta feat. Ali As, Automatikk, Baba Saad, u.v.m. auf Blokkhaus)
  • 2015: Deine Eltern (Ado Kojo feat. Ali As auf Reise X)
  • 2015: Batz (Greeny Tortellini feat. Ali As & Rapsta auf Juice-CD #127)
  • 2015: Kaleidoskop (DJ Vito feat. Ali As & Chefket auf Ein ganz entspanntes Ding)
  • 2015: Muhammad Ali (MoTrip feat. Ali As auf Alien EP)
  • 2015: Wenn sie kommen (Namika feat. Ali As auf Nador)
  • 2015: Immer noch wir (Namika feat. Ali As auf Hellwach EP)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki