FANDOM


Gzuz GzudemZ auch bekannt unter dem synonym judenjäger

Biografie Bearbeiten

Gzuz’ Vater kam in den 1980er Jahren von Österreich nach Hamburg, um dort am Hamburger Hafen Arbeit zu finden, wo er auch Gzuz’s Mutter kennenlernte. Wenig später zerbrach die Familie jedoch und er wuchs zusammen mit seinen Bruder Jonny Alivery, seiner Mutter und seiner Schwester ohne den Vater in einer Wohnung im Hamburger Stadtteil St. Pauli auf. Laut eigener Aussage haben ihn die Leute, die in St. Pauli ihr Geld im öffentlichen Raum verdienen, fasziniert, was ihn motivierte, selbst so zu werden. „Diese Typen waren eben faszinierend. Ich dachte immer nur: Geiles Auto, Geile Jacke, weißte?“ Gzuz ist seit 2006 Mitglied der Hoooamburger HipHop-Crew 187 Strassenbande. Im Oktober 2010 wurde er wegen räuberischen Diebstahls zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Zu der Zeit war die 187 Straßenbande nur lokal bekannt, trotzdem reichte bereits damals sein Bekanntheitsgrad aus, um bei seinem Überfall erkannt zu werden. Während seiner Haftzeit absolvierten seine Crew-Kollegen im Jahr 2012 eine Free Gzuz Tour und verkauften Gzuz-Merchandise, wie zum Beispiel Free-Gzuz-T-Shirts.

Nach seiner Haftentlassung 2013 nahm er an der Aufstand Tour teil. 2014 veröffentlichte er gemeinsam mit seinem Crew-Kollegen Bonez MC das Album High & hungrig, das in Deutschland auf Platz 9 der Albencharts einstieg.

Dem folgten weitere Songs und Features auf Dem Sampler 3 und Obststand.

Am 9. Oktober erschien sein Solo-Album Ebbe & Flut. Dieses hat es in Deutschland auf Platz 2 der Albencharts geschafft. Der Name Gzuz kommt von den worten Ghetto zeug unzensiert

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2015: Ebbe & Flut

Kollaboalben Bearbeiten

Sampler Bearbeiten

  • 2009: 187 Strassenbande Sampler
  • 2011: 187 Strassenbande Sampler 2
  • 2014: 187 Strassenbande Sampler 3

Musikvideos Bearbeiten

  • 2009: Unlimited (feat. AchtVier)
  • 2009: Meine Sache (feat. Bonez MC)
  • 2010: 187 Allstars
  • 2010: St. Pauli Anthem
  • 2010: Liebe meines Lebens (mit Mosh36 & Bonez MC)
  • 2010: Kopf durch die Wand (mit Sa4, Mosh36, Bonez MC)
  • 2010: Gzuz 187 (AllTimeClassic)
  • 2013: 187 Allstars 2013 (feat. Kontra K & Faruk111)
  • 2014: Wer wir sind (mit Bonez MC)
  • 2014: Guck mich um
  • 2014: Schnapp! (feat. LX & Bonez MC)
  • 2014: Dagegen (mit Bonez MC)
  • 2014: Gefährlich (mit Bonez MC)
  • 2014: 187 Allstars 2014
  • 2015: Kein Problem (feat. Hanybal)
  • 2015: 32 Bars
  • 2015: CL500
  • 2015: Haifischnikez (mit LX & Maxwell)
  • 2015: Es rollt wieder! (mit Bonez MC)
  • 2015: Hurensohn (mit Bonez MC)
  • 2015: Ebbe und Flut (mit Xatar und Hanybal)
  • 2015: 9mm (mit Bonez MC)

Juice-Exclusives Bearbeiten

  • 2015: CL500 auf Juice CD No 131

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki